Frieden in mir und mit meiner Welt

Nur wenn ich mit mir im Reinen bin, bin ich in der Lage, ein erfülltes Leben zu leben. Innerer Frieden
ist die Grundvoraussetzung für Zufriedenheit, gelingende Beziehungen und Produktivität.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einzelpersonen

  • Glaubenssätze verwandeln
  • Innere Antreiber zähmen
  • Selbstwert aktivieren

Streitende

  • Perspektive wechseln
  • Bedürfnisse hinter Angriffen
    erkennen
  • Gemeinsame Basis etablieren

Teams

  • Vertrauen schaffen
  • inkludierende Lösungen bauen
  • Werte und Vorstellungen
    vereinen

Thorsten Donat, Stationen

  • Mensch seit 1965
  • Tänzer, Regisseur und ganz viele weitere Stationen im Theater
  • Coach 2012
  • Heilpraktiker 2012
  • Trainer 2014
  • Ausbilder (Business-Coaching) 2018

Wenn Du mehr über mich wissen willst, gucke gerne auf meiner Webseite www.thorstendonat.de oder besuche mich auf LinkedIn

Coaching

Viele Menschen haben zwar das Gefühl, dass ihr Leben nicht rund läuft, ihnen fehlt aber die Klarheit, woran das liegt. Dadurch fühlen sie sich oft ausgelaugt und energielos. Ich unterstütze Menschen dabei, Klarheit für die eigenen Bedürfnisse zu gewinnen. Dabei ändern wir hinderliche Glaubenssätze zu förderlichen um. Innere Antreiber, die in manchen Situationen angemessen sind, blockieren uns oft bei anderen Gelegenheiten.
Deshalb gilt es, ihnen die Vormachtstellung im Denken zu nehmen und sie so umzuwandeln, dass sie uns zwar voran bringen, nicht aber auslaugen. Durch diese Maßnahmen und das generelle Steigern des eigenen Selbstwertes gelingt es Menschen das eigene Leben zufriedener zu geniessen und die anstehenden Tätigkeiten mit Freude zu vollbringen.

Glaubenssätze

Wir alle lernen im Verlauf des Lebens verschiedene Lektionen. Machen wir öfters ähnliche Erfahrungen, oder werden uns bestimmte Lektionen von anderen gepredigt, fangen wir an, deren Bedeutung nicht mehr anzuzweifeln, sondern diese als wahr zu übernehmen. So kommt es zum Beispiel dazu, dass Mädchen und Frauen, die immer wieder gesagt bekommen, dass sie kein Mathe könnten, tatsächlich daran glauben und schlechter bei
Mathe-Tests abschneiden als Jungen und Männer. Andere Glaubenssätze bestimmen das eigene Selbstwertgefühl wenn ich daran glaube, dass ich bei schweren Aufgaben scheitern werde. Diese Glaubenssätze werden ab einem bestimmten Zeitpunkt gar nicht mehr in Frage gestellt, sondern verdichten sich mit anderen Einstellung zu einem richtigen Glaubenssatzsystem. Licht in dieses Konstrukt zu bringen und den Wahrheitsgehalt dieser unbewussten Einstellungen zu beleuchten führt zu einer veränderten Einstellung zum gesamten Leben. Denn durch das aktive Hinterfragen und Korrigieren von Glaubenssätzen werde ich wieder zur Gestalterin/zum Gestalter meines Lebens.

Kontakt

2 + 10 =